Ich meine das Grummeln
oder – der Köterbrut den Köder

Im Grunde meines Herzens bin ich Augenwischer. At the bottom of my heart I'm sweeping my eyes. Meine Augen lassen sich nicht tauschen, die müssen gewischt werden. Das ist so, so ist das mit den Augen wie mit dem Herzen.

In meiner Magengrube liegt ein Hund begraben. Mein Bauch ist eine Mördergrube. Ich mag im Moder graben am Morgen danach. Mir ist danach. Nicht wohler, wohl aber morbid.

Der Seelenfrieden ist gefährdet, der Saalschutz schreit, schreitet nicht ein, schaltet den Verstand ab, Meinen meine ich zu meiden, Glauben zu wissen, Tasten zu erfühlen, ratend den Rest erfüllen.

Seid ich das sage, bleibt das Grummeln.
Hund braucht Frühstück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.