Hasdfubal Persönlich

**Auszug aus seinen Memoiren**

Einmal im Jahr wurde der offizielle Kirschkernweitspuckenwettkampf ausgetragen. Die rückläufigen Teilnehmerzahlen mochten dadurch begründet sein, dass hinter vorgehaltener Hand der Vorwurf des unlauteren Wettbewerbs die Runde machte. Teilnehmer mussten aus der Liegeposition heraus, den Kopf nach oben gerichtet, nach vorne spucken. Lokale Meister, die den dreifachen Zungenschwirrler beherrschten, konnten trotz ihrer ungünstigen Lage den Kernen einen unwiderstehlichen Effet verpassen. Hasdfubal, der sich meist noch nach Anmeldeschluss qualifizieren konnte, spuckte die Kerne von seiner Bahre herab den Berg hinunter. Zu dieser Jahreszeit hatten ihm Ärzte auf seine Anordnung liegende sportliche Aktivitäten verboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.