Hasdfubal Persönlich

Auszug aus seinen Memoiren

Schon zu seinen Kindheitsnächten konnte Hasdfubal nicht recht in den Schlaf finden, da er einiges nicht zu erwarten im Stande war. Mit Blick in den Himmel beschloss er, seine künftigen Kinder nach den Gestirnen und Sternbildern zu benennen, auf das sie auch in durchwachten Nächten stets ihrer eigenen Größe gewahr wären. Da ihn die bestehenden Benennungen aber allesamt missfielen, nutzte er die dunklen Stunden, um fortwährend neue, ihm genehmere Bezeichnungen zu beschließen. Dieses blieb ihm bis ins hohe Alter Gewohnheit, was die Nachtruhe seiner Nachkommen nicht begünstigte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.