Prof. Gurme-Würmlein bittet zu Tisch

Wir alle kennen das Gefühl: wir stehen morgens auf, vertreten uns die Beine, gähnen dreimal gen Osten, kratzen das Schienbein, kratzen das Eis aus den Gemüseschubladen des Kühlschranks, benehmen uns daneben, während der Wecker seine Runden auf dem Hof dreht, den Hund ausführt, die Hundehütte in Basilikum dünstet, ein wenig schwenkt, noch eine Priese, tief Luft holen und aufgetischt. Ja, der Knüppel ist aus dem Sack: die Reisbreizeit ist wieder angebrochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.