Ein Wort mehr.

Ein Wort, mehr nicht. Einbaum, ein Wicht.

Den Waldbach auf und  abgesegelt. Tannenzopf und  Kefiern adeln, dunkles Laub lungert unter dünnen Sperrringen.

Hainfort Gesicht, rudern in drei Gotens Armen. Weinport Gericht, führt Lämmer links nach Lehmsucht laben. Sträubt sicheln dosenpfund und Wetter fühl ich, Soleturm in Dotterwisch.

Und wenn sich dann noch etwas dreht, wenn nur ein wenig noch was steht, wenn das etwas sich noch regt, wen das was et sicher sich ergibt, sag, wen wunderts, wen verblüffts, wenn wandern lungen lüften liften langen wundern wen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.