Hasdfubal Persönlich

Auszug aus seinen Memoiren

Als Student hatte Hasdfubal so manche Qual zu erdulden. So kam es vor, daß man ihn tagelang über Sätzen des Euklid sitzen ließ, denn es hieß, in seiner Position würde Kenntnis abverlangt, wie die Geraden und Krummen zusammenliefen. Und sobald dies ausgestanden, ward er schon in die Folterbänke des aristotelischen Organon gespannt. Doch wie er den gefesselten Prometheus gelesen hatte, sah er die Nichtigkeit seiner Qualen ein gegen den Fall, daß die Geraden und die Schlüsse einmal zusammenkämen. An diesem Tage wurde er zum Wohltäter und ließ alle Schulen schließen.

2 thoughts on “Hasdfubal Persönlich

  1. Geehrte Kollegen,

    mir ist gänzlich unverständlich, wie sie in heutigen Zeiten derart perfide Szenen aus der korrumpierenden Selbstdarstellung eines erwachenden Herrscherbewußtseins ohne Kommentierung veröffentlichen können, wo ihre Seite doch frei zugänglich ist.

    Erbost, T.W.

  2. Sehr geehrter Herr Wiesengrund,

    dankbar für Ihre Besorgtheit möchten wir doch feststellen, daß wir unseren Lesern und Lurchen ausreichend historischen Abstand zum veröffentlichten Material meinen unterstellen zu können, um dessen Perfidität auch von sich aus wahrzunehmen. Eine kommentierte Ausgabe ist vorerst nicht geplant.

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.