Minzen

Als Minzsammler habe ich stets den rechten Atem am Leber, unkend den harten Kern. Möglich, dass man im Hinterkopf den Haken schaben hört, möglich auch, im Moment der ungelenken Gegend, dass sich der Raum auftut. Aber das Rudern beledert den Weg, mutlos als Gegenpart, betonend die Graufahne. Ich konstatiere was im Ernst die Fehler begründet. Da hört es bei mir auf. Ich. Am Ende des Tages lästig, und dann erkundet man die Altbebackenden.

Minzen halten die Wucht. Menschen nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.