Harry’s Frittenbude

Als Harry erneut seine treuen Kunden ob des angeblich immer schlechter befindlichen allgemeinen Unwohlseins trösten musste, erfand er kurzerhand die Mittagsaktion "Pienzichnich - Pienzdunich - Hamwallelecka". Dies lockte gleichermaßen viele Moslems der 2. Generation an, die davon überzeugt waren, nun halales Essen vorzufinden. So wurde Harry's Frittenbude zum einen internationaler Treffpunkt und zum anderen umbenannt in Harrys Hamwalleleckaland, was wiederum die Deppenapostrophengegner mit Applaus begrüßten.

2 thoughts on “Harry’s Frittenbude

  1. Mit vor Zorn vibrierenden Lippen musste ich die Verunklimpfung der ehrenhaften Gilde des Apostrophemismus hingegen nehmen. Dazu dies:

    Dienstag’s Schnitzel

    und das ist wirklich passiert, meine Herr’n!

  2. Sehr geehrter Herr Hunde mit Geschmack,

    ich darf Sie darauf hinweisen, dass dieses eine Schnitzel just zu meinem Zwecke erfunden, patentiert und von meinem nach England ausgewanderten Schwager persönlich auf die Speisekarte gesetzt wurde. Ich nehme ihre Bemerkung des Weiteren nicht persönlich, möchte Sie aber darüber aufklären, welche Zutaten mein Schnitzel hat:

    1. 1 Schnitzel geklopft (rosa)
    2. Pfeffer gemahlen (schwarz)
    3. Pfeffer gefeilt (weiß)
    4. Paprika geviertelt (rot)
    5. créme fraîche gequirlt (weiß)
    6. Tomatenlapsus (heiß)
    7. Bohnensprößling verjüngt (grün)
    8. Gewürze (divers)

    Das alles übereinanderfalten und tranchieren. Dann vermischen und zu Klöpsen formen. Anschließend in der Pfanne gold-gelb braten (gold-braun).

    Wohl bekomm’s,
    H. Dienstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.